Teambuilding am Nachmittag: Im kurzweiligen Spiel werden aus Kollegen Teamplayer

Wieso sind manche Unternehmen erfolgreich, während andere Firmen mit gleicher Mitarbeiteranzahl nicht vorankommen beim Umsatz? Das Geheimnis des Erfolges liegt in der Motivation der Angestellten und dem allgemeinen Klima im Büro. Durch gemeinsame Aktivitäten am Nachmittag, außerhalb der regulären Arbeitszeit, kann das Zusammengehörigkeitsgefühl aller Kollegen im Büro gestärkt werden. Es kommt dann auch zu weniger Intrigen und der Neid auf die Führungsebene kann geschickt unterbunden werden, wenn Abteilungsleiter sich ebenfalls leger geben und fröhlich mit allen Mitarbeitern agieren.

Poker ist ein Spiel, das hervorragend geeignet ist, um nach der Arbeit gespielt zu werden!

Beim Pokern ist es schon von vornherein klar, dass es nur einen einzigen Gewinner geben wird. Jeder Spieler spielt zwar für sich, jedoch ist es beim Pokern überaus wichtig, die anderen Mitspieler zu studieren, auf die Mimik zu achten und auch kleinste Bewegungen mit den Händen oder eine Veränderung der Sitzposition können darauf hinweisen, welche Karten der jeweilige Spieler auf der Hand hat. Bei dieser Gelegenheit ist es also ganz leicht, die Kollegen so richtig kennenzulernen, auch eine Einschätzung des Verhaltens untereinander gelingt dann leichter.

Texas Hold’Em ist eine überaus beliebte Variante des Pokerspiels, welche in privater Runde auch um echtes Geld gespielt werden darf. Lediglich in der Öffentlichkeit, also zum Beispiel beim Stammtisch in einer Gaststätte, ist das Pokern nicht erlaubt, ganz gleich ob um echtes Geld oder nur mit den bunten Plastik-Jetons gespielt wird. Wer sich mit der Firma zum Pokern trifft, kann dies idealerweise in den eigenen Büroräumen unter Ausschluss der Öffentlichkeit tun. Selbstverständlich darf die passende Dekoration nicht fehlen, damit die Stimmung passt und ein echtes Poker-Feeling aufkommt.

Bei Glücksspielen lässt sich online Bargeld gewinnen!

Wer mit virtuellen Gegenspielern im online Casino pokert, kann auf den Vorteil des persönlichen Kontakts nicht zurückgreifen. Es kann also lediglich anhand des Spielverhaltens erraten werden, ob ein Spieler wirklich gute Karten auf der Hand hat oder ob er blufft. Roulette ist ein beliebtes online Glücksspiel, welches auch ohne die Analyse des Verhaltens von Croupier oder den Gegenspielern auskommt. Auch, wenn sich hartnäckig das Gerücht hält, der Croupier könnte die gedrehte Zahl beeinflussen, ist dies in der Praxis kaum möglich. Auch nach jahrelanger Erfahrung am Roulette-Tisch in der Spielbank ist es für den Spielleiter nicht möglich, die gezogene Zahl durch eine Veränderung der Drehgeschwindigkeit oder der Stärke des Einwurfs der Kugel vorauszubestimmen.

In online Spielhallen in Deutschland wird aber nicht nur Roulette begeistert gespielt. Auch Slot Machines, also die sogenannten einarmigen Banditen, stehen ganz hoch im Kurs bei Menschen, die über das Internet um echte Geldgewinne spielen. Die Faszination um das Spiel mit den bunten Rollen, auf denen drei oder mehr gleiche Symbole angezeigt werden müssen für einen Gewinn, ist viele Jahre alt. Noch vor einigen Jahren gab es einfache Automaten, ohne Freispiele oder Boni, bei denen zwar häufiger, dafür aber pro Gewinn eine kleinere Summe gewonnen werden konnte. Vielen Spielern im Internet ist jedoch ein hoher Gewinn wichtig, wodurch immer wieder enthusiastisch nach den größten Boni und den meisten Freispielen in online Casinos gesucht wird.

Wenn das Glücksspiel zur Sucht wird

Die Schweiz geht hier mit gutem Beispiel voran: Alle Einnahmen aus legalen Schweizer Glücksspielen werden zu annähernd 100 Prozent für die Prävention von Spielsucht eingesetzt. In Deutschland fließen die Einnahmen der staatlichen Spielbanken zum Beispiel auch in den Straßenbau oder den Ausbau von Bildungseinrichtungen. Wer sein eigenes Spielverhalten nicht mehr im Griff hat, und vielleicht sogar das gesamte Monatseinkommen bei spannenden online Glücksspielen auf den Kopf haut, kann sich anonym beraten lassen.

Es gibt Selbsthilfegruppen, in denen der Kontakt zu anderen Betroffenen hergestellt werden kann. Dies kann dabei helfen, in Zukunft nicht mehr so viele online Casinospiele zu spielen. In den staatlichen Spielbanken ist es ferner möglich, sich selbst sperren zu lassen, so dass bundesweit kein Casino mehr betreten werden darf. Als letzte Möglichkeit steht die private Psychotherapie zur Verfügung, bei der im Falle einer Spielsucht in Einzelgesprächen zusammen mit einem geschulten Psychologen darauf hingearbeitet wird, die eigene Spielsucht wieder in den Griff zu bekommen. Vor allem nach großen Gewinnen im online Casino neigen manche Spieler zu einem nicht rationalen Spielverhalten.